Fußballvideospiele

Unter den zahlreichen verfügbaren Videospielen haben sich Sportsimulationen relativ schnell verbreitet und sind auch nach wie vor sehr beliebt. Wer selber nicht den Körper und die Koordination für auf den grünen Rasen hat, kann ja vielleicht mit dem Controller in der Hand mehr erreichen als mit dem echten Ball am Fuß. Klar muss man immer noch ein bisschen vom Sport verstehen, aber immerhin muss man sich bei einem Videospiel nicht auch noch selber bewegen und anstrengen. Fußballvideospiele bieten teilweise sogar ein elektronisches Fußballtraining an, damit man sein Handwerk zunächst erlernen kann. Einige bekannte und sehr gute Fußballsimulationen werden nun hier ein wenig näher vorgestellt:

Football Manager

Lange Zeit im deutschsprachigen Raum nicht verfügbar, wird ab 2018 wieder eine deutsche Version des Football Manager herausgegeben. Dabei handelt es sich um eine Simulation, bei der der Spieler der Manager eines Vereins ist und mit geschickten Transfers und einer guten Planung den Verein durch eine Saison führen muss. Natürlich werden ihm dabei immer wieder Hindernisse in den Weg gestellt. So verletzen sich immer wieder Spieler oder es ereignen sich in den Spielen Dinge, die eine Abkehr vom eigentlichen Plan erfordern. Wie ein echter Manager hat der Spieler zudem auch mit dem verfügbaren Geld richtig zu haushalten und kann sich nicht einfach so die bestmögliche Mannschaft zusammenkaufen.

FIFA

Die bekannteste Fußballsimulation ist eindeutig die FIFA-Reihe, die so auch vom Fußballweltverband unterstützt wird. Erstmals 1993 erschienen, ist FIFA heute ein absoluter Kassenschlager und jedes Jahr warten die Fans gebannt darauf, was die neue Edition jeweils zu bieten hat. In diesem Spiel kann man mit den Originalteams aus zahlreichen Ligen rund um die Welt antreten und hat auch die Möglichkeit im Managermodus einen Verein wie ein echter Manager zu führen. Die originalgetreuen Grafiken und die weit reichenden Lizenzen machen das Spiel so realitätsnah wie ein Videospiel nur gerade sein kann. Seit 2015 sind zudem auch die Nationalmannschaften der Frauen mit im Spiel vertreten. Je nach Markt zieren immer wieder andere Spieler das Cover.

Pro Evolution Soccer

Eine weitere jährlich heraus gegebene Fußballsimulation kommt aus Japan. Pro Evolution Soccer (PES) erschien erstmals im Jahr 2001 unter diesem Namen. Davor waren Vorgängerspiele in Japan unter anderen Namen bekannt. PES gilt als taktisch und technisch anspruchsvoller zu spielen, verfügt aber über weniger weitreichende Lizenzen und ist somit was die Namen und Gesichter angeht ein bisschen weniger nah an der Realität. Speziell die deutsche Bundesliga ist in vollem Umfang in den Spielen von PES vertreten.